Cool bleiben

Gelassen durch die Quarantäne? In verrückten Zeiten wie diesen ist mentale Gesundheit besonders wichtig. Hier meine Tipps für einen kühlen Kopf:

1. Meditiere möglichst einmal am Tag. Auch wenn es nur 5 Minuten sind und du einfach deinen Atem beobachtest. Das hilft, Halt im Innen zu finden, wenn im Außen nichts sicher scheint. 💪🏼

2. Reduziere deinen Nachrichtenkonsum. Es reicht, einmal am Tag nachzuschauen, wie die neuesten Entwicklungen in der Welt sind. Mich z.B. reibt es auf, andauernd mit Schreckenszahlen & Co. konfrontiert zu werden. Darum bin ich nicht ständig up to date und kann aus Erfahrung sagen: Das wirklich Wichtige bekommst du auch so mit. Selbst mit Live-Kontaktverbot. Deine Nerven werden es dir danken 🙏🏾

3. Bleib flexibel. Neue Zeiten brauchen neue Lösungen. Orientiere dich an Leuten, die querdenken statt in Panik zu verfallen. Vernetze dich mit Gleichgesinnten. Online gibt es gerade jetzt dazu so viele Möglichkeiten. 🌍

4. Richte deine Aufmerksamkeit auf das Positive. Ich frage mich z.B. jeden Morgen: Worauf freue ich mich heute? Du findest garantiert was. Und wenn es nur der Blick aus dem Fenster auf einen schönen Frühlingstag ist. 🌻

5. Mach dir bewusst, dass wir uns alle gemeinsam in einer Ausnahmesituation befinden. Keiner weiß, wohin das führt. „Gut? Schlecht? Wer weiß das schon?“ von Ajahn Brahm ist eine Geschichte, die da sehr passend und beruhigend ist. Falls du sie noch nicht kennst, schick mir gerne eine Nachricht. Ich sende sie dir dann kostenfrei per Mail zu 📧

****************
❓  Wie bewahrst du dir einen kühlen Kopf? Ich freue mich auf deine Strategie in den Kommentaren 👇🏼

****************
➡️ War dieser Beitrag hilfreich für dich? Dann teile ihn gerne und #spreadcalmness.
Herzlichen Dank 🙋🏽‍

Kommentar schreiben

Kommentare: 0