Reihe Umweltbewusstsein 5/9

Die positive Nachricht zuerst: 88 % der Menschen im Land sind 2019 zumindest nicht innerdeutsch geflogen.


Bei Fernzielen wird es schon kniffeliger. Auch für mich persönlich, denn seit Jahren würde ich mal gerne auf die Malediven reisen ✈️ bevor der Meeresspiegel die Inseln überspült. Mittlerweile halte ich das nicht mehr für die beste Idee (Stichwort Thilafushi) und beschäftige mich mit umweltverträglicheren Varianten.


Meine Ideen für einen grüneren Urlaub:


🌱 Wenn es doch mal der Flieger wird (Mensch hat ja Träume), kannst du z.B. über Atmosfair die CO2-Emissionen ausgleichen. Nicht dasselbe, wie mit dem Segelboot den Ozean zu überqueren, und doch ein Schritt in die richtige Richtung.

🌱 Reiseziele, die grüne Inspiration mitgeben, z.B. autofreie Städte (Ljubljana) und Inseln (Baltrum) oder Orte, die dabei sind, klimaneutral zu werden (Kopenhagen).

🌱 Auf Reiseanbieter achten, die nach sozialen & ökologischen Grundsätzen handeln, z.B. Neue Wege Reisen, über die du auch Yogareisen mit mir buchen kannst. Dein Plus: Wenn du mit einem anderen Yogalehrer über Neue Wege verreist und es mich wissen lässt, erhälst du nach deinem Urlaub einen Gutschein über 15 € für eine Yogastunde mit mir.

🌱 Gebrauchte bzw. geliehene Urlaubslektüre mitnehmen. Wenn es doch ein neues Buch sein soll, bedenke: Auch die Lieferung von digital bestellten Büchern verursacht CO2.

🌱 Wenn du wie ich gerne mit dem Bulli unterwegs bist, schau doch mal bei vanlust.de vorbei. Der liebe Marcus hat sich nämlich Gedanken zu Nachhaltigkeit beim Campen gemacht.

🌱 Auch im Kleinen umweltbewusst reisen, wenn möglich in einer Fahrgemeinschaft oder mit der Bahn, z.B. wenn du zur Arbeit pendelst. 


🚐 By the way: Bis Mitte September bin ich selbst verreist und nicht online. Danach wir die zweite Hälfte der Reihe "Umweltbewusstsein" hier fortgesetzt.

**********************

Du magst den Beitrag? Lass es mich wissen ❤️ 

Du hast noch mehr nachhaltige Reiseideen? Teile sie in den Kommentaren 👇🏽


🧘🏻‍♀️ Was das Ganze mit Yoga zu tun hat:

Ein Wegweiser im Yoga ist der achtgliedrige Pfad. Das erste Glied beschreibt mit den "Yamas" den rücksichtsvollen und bewussten Umgang mit der Umwelt. Nachlesen kannst du das im Yoga Sutra von Patanjali.


#sensiblesyoga #neuewegereisen #bewusstreisen #allefürsklima #gemeinsamnachhaltig #greenlifestyle #greentravelling


Quellen: Alverde 01/20, Statista, Rossmann sfm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0