Reihe Umweltbewusstsein 6/9

Mit jeder Minute im Internet hinterlassen wir nicht nur Spuren im Netz, sondern verbrauchen auch eine Menge wertvolle Ressourcen 👩‍💻 Wie z.B. Strom, der die großen Server versorgt, über die immer größere Datenmengen für unseren Konsum von Streaming, Clouds und Mails laufen. Oder für die Herstellung der Geräte, auf denen wir Social Media nutzen und Filme gucken. Der Strom stammt meist nicht aus regenerativen Energien und Smartphones landen noch oft nach relativ kurzer Nutzungsdauer auf dem Schrott, weil ein besseres Modell auf den Markt gekommen ist.

Was kannst du also tun, um deinen digitalen Fußabdruck zu verbessern? #jedeveränderungzählt

🌿 Dich vor dem Kauf eines elektronischen Geräts fragen: Brauche ich das wirklich? Vielleicht kannst du es bei Bedarf leihen oder mit anderen teilen (Stichwort Filmabende mit Nachbarn/Freunden)?
🌿 Bei der Wahl der Stromanbieter darauf achten, dass im "Ökostrom" auch wirklich 100 % öko drin ist.
🌿 Den Konsum von Streaming-Diensten in Maßen und bewusst genießen.
🌿 Wenn möglich Wlan statt das Mobilnetz anschalten, denn das verbraucht z.B. im Vergleich zu 4G nur 1/6 des Stroms.
🌿 Regelmäßig digitalen Ballast abwerfen: Alte Mails und verschwommene Fotos aus der Cloud löschen. Entrümpelt nicht nur die Server und das Netz, sondern auch die Seele 🙏🏻
🌿 Mal ein Repair-Café besuchen, wenn der Akku des Handys aufgibt oder das Display gesprungen ist. Eine Smartphone-Reparatur spart im Schnitt 6.000 Liter Wasser und 70 kg Co2. Es gibt auch Hersteller, die gezielt auf second life recycling setzen und Einzelteile austauschbar verbauen. [Werbung ohne Auftrag] #fairphone

➡️ „Wenn wir jedem einzelnen Gegenstand, den wir in unser Leben holen, Aufmerksamkeit schenken und uns um ihn kümmern, geben wir ihm Bedeutung, statt ihn schlicht zu konsumieren.“ (Louisa Thomsen Brits)
********************
Was hat das überhaupt noch mit Yoga zu tun? 🧘🏻‍♀️
Ein Wegweiser im Yoga ist der achtgliedrige Pfad. Das erste Glied beschreibt mit den "Yamas" den rücksichtsvollen und bewussten Umgang mit der Umwelt. Nachlesen kannst du das im Yoga Sutra von Patanjali.

#sensiblesyoga #energiewende #allefürsklima #neustartklima #greendeal #keinekompromisse #echtunabhängig #nachhaltigkeit


Quellen: Schrot & Korn 02/20, Energiezukunft 28, kaputt.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0