Mentoring für Yogalehrende

Als Mentorin begleite ich dich auf dem Weg deiner Lehrtätigkeit oder den Anfängen deiner Selbstständigkeit als Yogalehrer/in. Du fragst, reflektierst, setzt um. Ich hinterfrage, teile Erfahrung und bestärke dich.

Yoga-Mentoring Coaching für Yogalehrer
Bild: Pixabay

Was ist Mentoring für Yogalehrende?

 

1. Wissenstransfer: Als erfahrene Yogalehrerin (Mentorin) gebe ich mein Wissen und Erfahrungen an dich (Mentee) weiter.

     

      2. Patenschaft: Unterstützung bei wenig Unterrichts- oder Berufserfahrung rund um dein Yoga-Business.

 

      3. Weiterentwicklung: Neue Impulse, Feedback und Beflügelung für deinen Weg als Yogalehrer/in.

 

      4. Individuell: Du stehst mit deinen Fragen und Herausforderungen im Mittelpunkt.

 

5. Persönlich: Wir sind im direkten Austausch - telefonisch, per Video oder vis-à-vis (in Berlin).

 

 

Du brauchst Rat hinsichtlich deiner Gründung und Hilfe beim Businessplan? Auch dabei kann ich dich unterstützen, unter bestimmten Voraussetzungen sind staatliche Förderungen möglich. Sprich mich gerne an. Erste Infos dazu findest du auch bei AVGS-Coaching.

 

Das Mentoring beinhaltet keine psychologische Beratung sowie Steuer- und Rechtsberatung.


Mögliche Themen im Yoga-Mentoring

  • Entwicklung oder Schärfung deines Profils als Yogalehrer/in
  • Organisation der Lehrtätigkeit: Akquise, Marketing, Formalitäten
  • Unterrichtsfeedback
  • Bewusstwerdung oder Überprüfung von Zielen und Werten
  • Abgleich von Eigenwahrnehmung / Fremdwahrnehmung
  • Tipps und Tricks zur Unterrichtsgestaltung für sensible Menschen

Deine Vorteile

 

Du profitierst von...

  • den Erfahrungen aus meiner 5-jährigen Arbeit als Yogalehrerin.
  • meiner Expertise aus der Spezialisierung auf Yoga für sensible Menschen.
  • kaufmännischem Wissen aus meiner 15-jährigen Berufstätigkeit in der Wirtschaft. Ich bin nämlich nicht nur Yogalehrerin, sondern auch Betriebswirtin, Ausbilderin, Immobilienkauffrau, Dozentin und Mediatorin.
  • meinem Optimismus. Mir ist es ebenso wichtig wie dir, dass dein Vorhaben erfolgreich ist. Ich bin dein frischer Rückenwind.
  • Vernetzungsmöglichkeiten in meiner Community.

Hier geht es zu meinem Xing-Profil.


Wann ist Yoga-Mentoring sinnvoll?

 

Wenn du...

  • angehende/r oder frisch gebackene/r Yogalehrer/in bist.
  • gerade gründest oder dein yogischer Berufseinstieg noch in der Startphase ist.
  • dich weiterbilden und -entwickeln möchtest.
  • nach einer Pause wieder mit dem Unterrichten beginnst.
  • haupt- oder nebenberuflich selbstständig Yoga lehrst oder lehren möchtest.
  • dir bei konkreten Fragestellungen die Einschätzung eines „alten Hasen“ wünschst.

Dauer und Kosten

 

Der Umfang richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen vom Mentee. In der Regel empfiehlt sich ein Mentoring alle 2-4 Wochen von jeweils 60 Minuten. Ab 100 €/h.

Du hast derzeit eingeschränkte finanzielle Möglichkeiten? Komm gerne auf mich zu, ggf. sind Förderungen möglich.

Klingt interessant für dich? Dann lass uns in einem unverbindlichen und kostenfreien Kennenlerngespräch herausfinden, ob wir als Mentee und Mentorin zusammen passen.